Medikamente: Vor dem Essen einnehmen – wann genau?

Frage: Wenn wir essen gehen, widerstrebt es mir, mein Medikament, wie empfohlen, auch im Restaurant vor dem Essen zu schlucken. Wie groß darf die Zeitspanne zwischen der Einnahme und einer Mahlzeit sein?

Antwort: Die Empfehlung, ein Arzneimittel “vor dem Essen” oder “auf nüchternen Magen” zu nehmen, wird von vielen missverstanden: gemeint ist nämlich nicht die Einnahme unmittelbar vor der Suppe, sondern 30 bis 60 Minuten vor der Mahlzeit.

Alle Medikamente, die schnell und konzentriert wirken müssen, zum Beispiel Antibiotika oder Schmerzmittel, sollten frühzeitig vor der nächsten Mahlzeit eingenommen werden. Eine sofortige Wirkung ist freilich auch dann nicht zu erwarten. Selbst flüssige Arzneimittelzubereitungen brauchen in der Regel mindestens 15 bis 30 Minuten, bis sie aus dem Magen in den Körper gelangen. Dabei spielt die Entleerungsgeschwindigkeit des Magens eine wichtige Rolle. Wirkt zum Beispiel ein Schmerzmittel wesentlich später als üblich, könnte eine opulente Mahlzeit daran Schuld sein. Fette oder sehr warme Mahlzeiten können die Entleerungsgeschwindigkeit des Magens ebenso beeinträchtigen, wie eiskalte Getränke, starke Schmerzen oder Übergewicht.

Medikamente, bei denen eine langsame Aufnahme in den Körper erwünscht ist, sollten zum oder nach dem Essen eingenommen werden. Mittel, die auf den Magen aggressive Wirkung haben können, sollten nach dem Essen eingenommen werden.

Zuletzt überprüft am 3. Juli 2016