WAS GEHÖRT IN DIE REISEAPOTHEKE?

UNBESCHWERTE FERIEN MIT NATURARZNEIEN

Reiseapotheke

Eine Reiseapotheke gehört in jedes Urlaubsgepäck. Darin sollte eine umsichtig zusammengestellte Auswahl an pflanzlichen Arzneimitteln nicht fehlen. Wir haben für Sie mit Unterstützung von Phytotherapie-Experten des Komitee Forschung Naturmedizin (KFN) eine Checkliste für eine beispielhafte Reiseapotheke mit Naturarzneien erstellt. Sie soll Ihnen helfen, Ihren wohlverdienten Urlaub in voller Gesundheit zu genießen und gut erholt nach Hause zu kommen – damit die Traumreise nicht zum Alptraum wird

Folgende pflanzliche Medikamente eignen sich für die Reiseapotheke:

Beschwerden im Magen-Darm-Bereich

Verstopfung: Flohsamenkraut, z.B. Agiolax;

Magen- und Darmkrämpfe: ein Kombinationspräparat, z.B. Iberogast oder ein Monopräparat aus oder Kamille, z. B. Kamillin;

Verdauungsbeschwerden: ein Präparat aus Artischockenblättern., z. B. Cholagogum oder Hepar SL

 

Atemwegsinfektionen und Erkältung

Bronchitis: ein Efeupräparat, z. B. Prospan oder Esberi-Efeu® Hustensaft, Präparate aus Thymian, z.B. Bronchicum, Bronchipret, Phytobronchin oder Soledum;

Erkältungen: ein Echinaceapräparat, z.B. Esberitox® oder Echinacin;

Entzündungen der Nasennebenhöhlen und Schnupfen: eine Heilpflanzenkombination, wie z.B. Sinupret.

 

Verletzungen und Schmerzen

Verstauchungen und Prellungen: eine Salbe aus der Beinwellwurzel, z.B. Traumaplant;

Oberflächliche Hautverletzungen und kleine Entzündungen der Haut: eine Salbe aus Blättern des Virginischen Zauberstrauchs, z.B. Hametum.

 

Harnwegsbeschwerden

Leichte Harnwegsinfektionen: ein Präparat aus Goldrutenkraut, z.B. Cystinol, Solidago.

 

Nervöse Probleme

Unruhe oder nervös bedingte Einschlafstörungen: ein Präparat aus Baldrian, z.B. Euvegal, Sedonium;

Spannungskopfschmerzen: ein Pfefferminzölpräparat zur äußerlichen Anwendung, z.B. Euminz.

 

Venenprobleme

Beinschmerzen und Beinschwellungen: ein Präparat aus Rosskastaniensamen, z.B. Aescorin, Essaven, Noricaven, Venoplant

 

Reiseübelkeit

Frischer Ingwer, Ingwerbonbons oder ein Ingwerpräparat.

 

Doch Vorsicht: Nicht alle Präparate mit pflanzlichem Inhalt genügen den Qualitätskriterien einer rationalen, modernen Phytotherapie. Renommierte Hersteller von Pflanzenarzneien stellen ihre Produkte aus streng kontrollierten pflanzlichen Grundstoffen unter wissenschaftlich überprüfbaren und reproduzierbaren Bedingungen her. Wissenschaftlich gut untersuchte Phytopharmaka sind in aller Regel nur in Apotheken erhältlich.

Zuletzt überprüft am 29. August 2016