Close

Traubensilberkerze – Cimicifuga racemosa

Traubensilberkerze – Cimicifuga racemosa Übersicht wichtiger Publikationen Klimakterische Beschwerden: Studie zur Wirksamkeit einer Kombination aus Cimicifuga und Hypericum. Eine randomisierte doppelblind kontrollierte Studie, an der 179 Frauen mit klimakterischen Beschwerden teilgenommen haben. (Quelle: vorgestellt auf dem 2nd meeting of the section neuroendocrinology of the DGE, Göttingen, 1999 – Exp. Clin. Endocrinol. Diabetes 107, 1999) Phytokombination […]

Mehr lesen

Monographie: Cimicifugae racemosae rhizoma (Cimicifugawurzelstock)

Bezeichnung des Arzneimittels Cimicifugae racemosae rhizoma, Cimicifugawurzelstock Bestandteile des Arzneimittels Zubereitungen aus Cimicifugawurzelstock, bestehend aus dem frischen oder getrockneten Wurzelstock mit anhängenden Wurzeln von cimicifuga racemosa (LINNE) NUTTAL in wirksamer Dosierung. Die Droge enthält Triterpenglykoside. Anwendungsgebiete Prämenstruelle und dysmenorrhoische sowie klimakterisch bedingte neurovegetative Beschwerden. Gegenanzeigen Keine bekannt Nebenwirkungen Gelegentlich Magenbeschwerden Wechselwirkungen mit anderen Mitteln Keine […]

Mehr lesen

Mammakarzinom: Cimicifuga-Extrakt zeigt im Tiermodell keine östrogenähnliche Stimulation des Tumorwachstums

Mammakarzinom: Cimicifuga-Extrakt zeigt im Tiermodell keine östrogenähnliche Stimulation des Tumorwachstums Nachdem die älteren in-vitro-Untersuchungen zum Einfluss von Cimicifuga racemosa auf östrogensensitive Mammakarzinom-Zelllinien keine einheitlichen Ergebnisse erbracht haben, überprüfte die Arbeitsgruppe um J. Freudenstein, Salzgitter, diese Fragestellung in einem Tiermodell. Material und Methodik Als Testmodell dienten fünf Gruppen von jeweils 14 – 15 weiblichen Ratten, bei […]

Mehr lesen

Cimicifuga: Pharmakologische Studie schließt proliferativen Effekt auf östrogenempfindliche Mammakarzinomzellen aus

Das Wachstum östrogenrezeptorpositiver Mammakarzinome wird durch Östradiol stimuliert. Deshalb ist eine Hormonersatztherapie in solchen Fällen kontraindiziert. Da auch Cimicifuga racemosa eine östrogenähnliche Wirkung zugesprochen wird, überprüfte die Arbeitsgruppe um J. Freudenstein, Salzgitter, in einer in-vitro-Untersuchung den Einfluss des Phytopharmakons auf die Proliferation von Mammakarzinomzellen. Material und Methodik Für die in-vitro-Untersuchung wurden Ostrogenrezeptor-positive MCF-7-Zellen für drei […]

Mehr lesen

Phytokombination lindert klimakterische Beschwerden

Ziel einer großangelegten multizentrischen Anwendungsbeobachtung, die von I. Gerhard, Abteilung für Gynäkologische Endokrinologie und Fertilitätsstörungen der Universitäts-Frauen-Klinik Heidelberg, und P. Wüstenberg, Salzgitter, durchgeführt wurde, war es, die Wirksamkeit und Verträglichkeit einer Cimicifuga-haltigen Pflanzenkombination an einem umfangreichen Kollektiv von Frauen mit klimakterischen Beschwerden zu überprüfen. Patienten und Methoden In die Anwendungsbeobachtung wurden insgesamt 911 Frauen aufgenommen, […]

Mehr lesen